Montag, 17. Oktober 2011

Halloween Tutorial: Narben und Wunden low budget & last minute pt. 1

So, wie versprochen zeige ich euch heute eine Variante wie man sich ganz auf die schnelle mit Dingen, die man eigentlich zu Hause hat und die wenig kosten tolle Narben/Wunden "zaubern" kann.

Ich hab aus einfachheitsgründen jetzt einfach eine kreisrunde Narbe/Wunde auf dem Handrücken gemacht. In der Größe, Form und Platzierung kann sie natürlich variieren, aber ich weiß ja, dass ihr alle selbst genug kreativität mitbringt :)





Grundlage für diese Art von Narbe/Wunde ist ein ungiftiger, Lösungsmittelfreier Klebestift, ich denke, dass diese Voraussetzungen mttlerweile alle normalen Bastelklebestifte erfüllen, da sie ja hauptsächlich von Kindern benutzt werden. Meine Haut fühlt sich danach lediglich ein wenig trocken an, aber keine Rötungen, Brennen, etc.
 




Man trägt einiges an Kleber auf. Viele machen das indem die mit einem Spatel eine Menge nehmen, allerdings habe ich damit schlechte Erfahrungen gemacht, weil es klumpt. Wenn der Kleber schön cremig werden soll, trägt man ihn auf, indem man ihn einfach immer wieder fest auf der Hand abstreift.




Man verteilt die Klebermasse mit Hilfe eines Spatels so, dass alles auf einem Haufen ist, mit dem man dann gut weiterarbeiten kann.







Nun wird die Wunde/Narbe nach Wunsch geformt. So eine kreisrunde wär "hübsch" als Einschussloch auf der Stirn zum Beispiel. Man formt die Masse indem man die von innen raus nach außen hin immer wieder rausschiebt. Die Masse ist sehr weich und daher sehr einfach zu verarbeiten! Ich hab dafür die breite Seite eines Rosenholzstäbchens benutzt.
Den Überschüssigen Kleber kann man damit auch abnehmen und in den Stift zurück tun. Die Ränder der Narbe/Wunde sollten glatt verstrichen werden, damit man später keinen Übergang zur echten Haut sieht.
Wenn man ungenau arbeitet, macht das
nichts, sieht sogar besser aus ;)




Danach muss der Kleber trocken gefönt werden, damit er hart wird. Weichen Kleber kann man nämlich ganz schlecht bemalen!! Je dicker die Narbe/Wunde ist, desto länger dauert das ganze natürlich... Kalteinstellung reich.




Als Grundierung nimmt man flüssiges Makeup und Puder, am besten Nah am eigenen Hautton.


 Das Wundeninnere wird dann rot ausgemalt. Wenn man Fettschminke oder Schminkstifte hat, klappt das damit sehr gut, ein toter, nicht schimmernder Lippenstift geht natürlich auch. Ich habe ein sehr rotes Rouge von Alverde benutzt. Hab auch damit um die Wunde außenrum Akzente gesetzt.


Dann geht zur Sache: mit schwarzem und braunem Lidschatten setzt man in der Wunde Schattieungen und setzt Akzente um die Wunde herum. Man kann auch Gelb nehmen, das wirkt leicht eitrig. Am besten ist es, wenn man matte Lidschatten nimmt, aber auf einer Party dürfte das eh kaum auffallen.

Ich hatte von den letzten Halloweenen (was ist die Merzahl von Halloween? Halloweens?) noch Kunstblut und hab die Wunde dann damit noch verziert. Das sieht jetzt zwar noch relativ hell und leuchtend rot aus, allerdings wirds das dunkler und krustiger wenn es trocknet. Ich werd die Tage auch noch ein Rezept für Kunstblut posten, allerdings ist das auch ne Anschaffung wert, man braucht nicht viel und kann tolle Akzente setzen.
That's it! Ich hoffe man konnte den Bildern + Erklärung folgen!
Ich hab für das ganze zikra ne halbe Stunde gebraucht, es geht also echt. Wirkt auch recht stabil.

Falls ihr es ausprobiert, würde ich mich wirklich sehr über Bilder freuen, bin gespannt, was eure Kreativität hervorbringt!

Kommentare:

  1. hey das ist ja mal cool,das mach ich mal am we wenn ich besuch bekomme :)))

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht echt aus :-), lustige Idee, habe aber keine Gelegenheit, es umzusetzen.

    AntwortenLöschen
  3. Na die Gelegenheit kommt ja bald, zumindest wenn man Halloween mag ;)

    AntwortenLöschen
  4. Super gut geworden!

    Ich wäre auch gern in der Lage sowas hinzubekommen :( Muss mich damit glaub ich mal unbedingt auseinander setzen, wenn ich Halloween so liebe :)

    Liebe Grüße
    Alenija

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch <3
Zu viel Eigenwerbung führt aber dazu, dass ich den Kommentar lösche.