Montag, 14. Mai 2012

"Schnäppchen-Verarsche": Reaktion von dm auf meine Kritik

Hi Mädels,

vor einiger Zeit hab ich ja darüber gebloggt, dass mein Stamm-dm Artikel öfter mal als "reduziert" deklariert und sie dann zum Originalpreis verkauft (Hier gehts zum Post).

Ich habe diesen Post verfasst, da ich mich Wochen zuvor schon per Kontaktformular über die Homepage an dm gewandt habe und leider keine Reaktion erhalten habe.

Diesen Blogpost habe ich an der facebook-Pinnwand von dm geteilt - und promt eine Reaktion von dm erhalten: https://www.facebook.com/dm.Deutschland/posts/111705415627815

(La) Hallo, gerne möchten wir deinem Vorwurf nachgehen. Bitte nenne uns über das Kontaktformular die besagten dm-Märkte. Wir werden uns mit dir in Verbindung setzen. Über facebook ist dies nicht möglich. Viele Grüße und Danke im Voraus, Lars.

Und das habe ich dann auch erneut gemacht. Nach einer Standard "Wir haben ihre Mail erhalten und werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen"-Mail kam dann folgende:

vielen Dank, dass Sie sich erneut an uns gewandt haben.
Wir bedauern sehr, dass ihr Anliegen nicht zu ihrer Zufriedenheit beantwortet wurde.
Ihren wichtigen Hinweis haben wir gerne erneut an unsere KollegInnen weitergeleitet, mit der Bitte sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung zu setzen.


Soweit, so wie gewohnt - kannte ich schon von meiner letzten (unbeantworteten) Anfrage.
Und zwei Tage später kam diesmal dann aber auch tatsächlich was:

zunächst herzlichen Dank für Ihre erneute E-Mail , die wir an den für die Filialen zuständigen Gebietsverantwortlichen, Herrn M., weitergeleitet haben.
Wir möchten uns bei Ihnen entschuldigen, dass Ihre erste Kontaktaufnahme, aus uns nicht nachvollziehbaren Gründen, leider nicht bei ihm angekommen ist.
Um den von Ihnen geschilderten Vorfall zu Ihrer vollsten Zufriedenheit klären zu können, fände es Herr M. sehr nett, wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mitteilen würden, damit er sich gleich nach seinem Urlaub persönlich mit Ihnen über die geschilderte Situation unterhalten kann.
Natürlich können Sie sich gerne alternativ auch selbst unter der Telefonnummer 01xxxxx ab dem 07.Mai 2012 mit ihm in Verbindung setzen.


Ich war erstaunt, die Anfrage wurde tatsächlich weitergeleitet :)

Als ich dann aus meiner Woche Klosterurlaub wieder nach Hause kam, bin ich direkt Samstags kurz durch die Stadt gezogen, auch in den dm.
Und schon wieder habe ich falsch deklarierte Artikel gesehen! Ein Catrice-Revoltaire-Lack, der mit einem fetten orangenen "Reduziert"-Aufkleber versehen war auf dem 2,45 € stand - also wieder der Originalpreis.

Ich nehm den Lack und geh damit zu ner Verkäuferin. Ich hab sie gefragt, warum der Lack denn als "reduziert" bezeichnet wird, wenn er original doch auch 2,45 € kostet.
"Sagt wer???"
das war ihre Antwort... Na, ich :) Ich musste mir bei dieser Reaktion irgendwie das Lachen verkneifen und gleichzeitig hat sie mich auf 180 gebracht - ich arbeite selbst im Einzelhandel und weiß wie nervig Kunden manchmal sein können. Da braucht sie mir nix erzählen von wegen wenige Mitarbeiter etc.  - es macht nicht mehr arbeit die Artikel normal preisauszuzeichnen als dies mit Reduziert-Etiketten zu tun!!!

Naja, innerlich war bei mir nach dieser Reaktion Schluss mit lustig und Montag morgen hab ich Herrn M., den Gebietsverantwortlichen angerufen. Er hatte meinen Anruf schon erwartet und das Gespräch mit ihm war sehr freundlich. Er wollte, dass ich ihm den Vorfall erneut schildere um Missverständnisse zu vermeiden.

Er war leicht empört über die falschen "Reduziert"-Deklarierungen - sinngemäß meinte er, dass Artikel die original 2,50 € kosten nichtmal bei einer Reduzierung auf 1,90 € diesen fetten orangenen Aufkleber verdienen!

dm räume seinen Mitarbeitern eigenverantwortich einen großen Spielraum bei der Reduzierung von Artikeln ein und wie in diesem Fall damit umgegangen wird, sei für ihn nicht nachvollziehbar.

Schlussendlich wollte er dies den Märkten in seinem Gebiet nochmal deutlich machen. Für den Fall, dass mir sowas nochmal auffällt hat er mir direkt seine E-Mail-Adresse gegeben an die ich mich künftig wenden kann. Als Entschädigung bekam ich einen Gutschein im Wert von 10 €, der mich dann auch ein wenig besänftigt hat.


Letzte Woche hab ich die orangenen Etiketten dann auch nichtmehr gesehen - allerdings werden die vereinzelten LE-Produkte dennoch zum Originalpreis verkauft. Das stört mich aber nicht weiter, so wird der Kunde wenigstens nicht hinters Licht geführt.


Mein Fazit: Macht den Mund auf und beschwert euch! Viele von euch haben mir geschrieben, dass sie das Problem kennen, aus dem dm, Rossmann oder sonst woher. Sowas kann auch mal passieren, aber oft erkennt man darin eine Strategie, die nicht in Ordnung ist! Wer damit nicht zufrieden ist und was ändern will, sollte auf die Missstände aufmerksam machen :) - ich möchte euch hiermit ermutigen, es kann was bringen wie ihr seht!

Was meint ihr zu der Reaktion? Was habt ihr bisher mit dem Kundenservice von dm für Erfahrungen gemacht?

Kommentare:

  1. Ich hab das im dm bisher noch nicht gesehen, aber im Rossmann ist es Gang und Gäbe. Da ist ein Grabbeltisch, auf dem fett "reduzierte Artikel" steht und es sind ALLES Artikel zum Originalpreis. Die Reaktion von dm finde ich sehr nett, die Reaktion der Verkäuferin weniger.

    AntwortenLöschen
  2. Naja DM vermeide ich seit einem vorfall und gehe wenn dann zu rossmann oder bestelle bei douglas. LG

    AntwortenLöschen
  3. wow, hut ab für deinen mut!
    also mich hast du auf jeden fall auch ermutigt, den mund aufzumachen. ich habe seit deinem artikel vermehrt darauf geachtet und mich auch jedes mal total aufgeregt.
    ich glaube ich werde auch endlich mal den mund aufmachen, auch wenn ich hoffe, dass das bei mir nicht so weit gehen muss.
    allerdings hoffe ich, dass deine aktion viele nachahmer findet, das muss aufhören.

    AntwortenLöschen
  4. find ich gut :) ich denke auch, dass es sich immer lohnt, den mund aufzumachen, wenn wirklich was verkehrt läuft, manchmal passieren da nämlich dinge unter vorgehaltener hand, die einfach irgendjemand gemacht hat, keiner weiß, wer verantwortlich ist und sowas, blablabla, da sollte man dem schon nachgehen :)
    und für dne gutschein hat es sich doch gelohnt ;)

    ich hatte ab und zu auch schon mal das gefühl, dass das in einer meiner dm filialen auch passiert, da hatte ich auch mal einen catrice lack für den normalen preis da stehen, aber ich glaube, der war vereinzelt und nur versehentlich bei den reduzierten sachen. beschildert aber auch mit dem normalen preis.
    sollte ich mal im auge behalten ;)


    p.s.: @Marina: in meinem rossmann ist das auch so, da ist immer dieses kleine ding mit den "reduzierten" sachen drin, zB nagellack für über 7 euro reduziert auf den gleichen preis .... den kauf ich mir doch bei dem tollen abgebot *ironie*.. schon ne schweinerei sowas.

    AntwortenLöschen
  5. da hab ich ja mit meinen drogerieketten wie dm, rossmann und ihrplatz richtig glück das die hier sehr vernünftig sind :) und sowas ist mir zum glück auch noch nicht vorgekommen :) ist schon unverständlich das einige sowas machen

    AntwortenLöschen
  6. Hm, ich denke das eine Beschwerde in dem Fall etwas übertrieben ist. Ich meine, wenn Frau sich eine Nagellack für einen Betrag X kauft dann scheint sie der Meinung zu sein, dass dieser Betrag X passend für den Nagellack ist. Egal ob reduziert oder nicht. Ob der Preis nun in orange, lila-grün mit roten streifen oder türkis ist spielt in meinen Augen keine Rolle. Natürlich schickt der Gebietseiter einen Gutschein. Der will ja keinen Kunden verlieren. Aber hat man den verdient wenn man aus einer Mücke einen Elefanten macht? Nee :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  7. Heeeeyyy, Danke für dein ausführliches, liebes Kommentar! Ich freue mich immer riesig, wenn ich merke, dass ich wirklich Leser habe, die meine Posts lesen und nicht nur wegen einem Gewinnspiel oder so verfolgen!

    GGGLG Ina

    AntwortenLöschen
  8. Meine dm-Märkte machen das auch schon lange so. Deine Filiale ist also nicht das eine schwarze Schaf in der Herde, sondern eines von vielen.

    Aber der Gutschein ist ja wirklich eine nette Geste von dm.

    AntwortenLöschen
  9. hi du liebe :)
    ich habe sowohl in bisher zwei dm filialen als auch in einer rossmann filiale genau dsa gleiche beobachtet und darüber berichtet.
    habe dich sogar als anfangspunkt verlinkt, da es mir erst durch dich richtig aufgefallen ist, ich dachte ja zuerst, das wäre versehentlich falsch abgestellt und falsch ausgezeichnet worden.

    http://my-beautynails.blogspot.de/2012/05/reduziert-betrug-bei-dm.html

    ich denke, dies ist ein problem, was nicht einmalig ist, sondern übergreifend und ich finde es nicht okay, dass die kunden zu gut deutsch verarscht werden.

    ich habe mir gedacht, man könnte das als eine art bloggerprojekt ansehen, ich habe alle meine leserinnen dazu aufgerufen, zu dem thema zu bloggen, deswegen hab ich dich auch verlinkt, eine hand wäscht ja bekanntlich die andere.
    im endeffekt möchte ich aber nur, dass man diese falschen reduzierungen verhindern kann, dmait raus kommt, dass viele produkte falsch ausgezeichnet werden, denn das ist eine schweinerei.

    ziemlich revolutionär :P blogger-bewegung oder so :P

    trotzdem rufe ich jede bloggerin dazu auf, über das thema zu berichten, falls es in euren filialen auch so ist,da wir uns nicht verarschen lassen sollten :)

    liebe grüße an alle

    AntwortenLöschen
  10. hat doch was gebracht :)

    yoooungandfree.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Ich will auch einen 10 € Gutschein! Find´s toll, dass du dich so eingesetzt hast!^^
    LG Maria Barth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch <3
Zu viel Eigenwerbung führt aber dazu, dass ich den Kommentar lösche.