Mittwoch, 31. Juli 2013

essence - Ex-Artikel Haul

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute zeigen, was ich beim essence-0,95€-Sale ergattert habe. Die Infos zum Sortimentswechsel darf ich ja erst morgen veröffentlichen, allerdings haben einige Drogerien die Ex-Artikel bereits reduziert. Ich hatte Glück beim vergangenen verkaufsoffenen Sonntag die noch kaum geplünderte Theke vorzufinden. Also konnte ich in Ruhe ein paar Schnäppchen einpacken:


Ich hab mir zweimal die BTGN Tips in der Größe "long" gekauft, 2 Fläschchen High Gloss Top Sealer, Pflege-Handschuhe und das Sun Club Shimmer Powder.
Letzteres will ich euch noch gesondert vorstellen.

Alles in allem geht in meinen Augen nichts aus dem Sortiment, was ich vermissen werde. Aber wie gesagt, mehr Infos gibt's um Mitternacht ;-)

Sind die Ex-Artikel bei euch auch schon reduziert? Was habt ihr mitgenommen? Habt ihr eines der Produkte, die ich gekauft habe?

Dienstag, 30. Juli 2013

Gabriella Salvete Nagellacke in Deutschland

Schönen guten Tag zusammen,

heute gibt's hier mal wieder einen Post für die Nagellackjunkies unter euch. Meine  nagellackverrückte Mitbewohnerin Spyri  ♥ hat sich nämlich ein paar Lacke einer mir bisher völlig unbekannten Marke "Gabriella Salvete" gekauft und sie ist völlig begeistert davon. Um euch auch zu begeistern und eventuell von euch einige Infos in Erfahrung zu bringen, darf ich euch ihre kleine Sammlung dieser Lacke vorstellen:





Gekauft hat sie die Lacke in der Metzinger Parfümerie "Er & Sie" für je ~ 5 €, bzw. einige im Angebot für ~ 3 €. In den Fläschchen sind 11 ml enthalten, preislich also schon teurer als Drogerie-Lacke, etwa wie Kiko. Die Fläschchen erinnern an die der p2 Sandlacke, der Pinsel ebenfalls: gerade geschnitten und nicht allzubreit.

Bei den oberen 5 Farben handelt es sich um:
  • 110: mittleres, blaustichiges Pink / Cyclamen
  • 112: ein HAMMERGEILES metallisches Türkis, dunkler und knalliger als auf den Bildern
  • 116: ein rauchiges, metallisches Violett mit pinkem Schimmer (den die Kamera nicht zeigt... )
  • 119: Bonbon-Rosa mit Cremefinish
  • 126: sehr helles, silbriges, metallisches Flieder
Und was darf bei einer Kosmetikmarke mit Nagellackrange aktuell natürlich nicht fehlen?


 
Richtig, "Sandlacke"! Bei Gabriella Salvete heißt diese Linie "Stars" und laut Homepage gibt es nur 4 Farben mit dem Finish. Vom "Aufbau" her sind sie den p2 Sandlacken sehr ähnlich:
  • 01 Intense Coral: Eher ein rötliches Orange mit feinem goldenem Glitzer / Schimmer
  • 02 Sapphire: Ist den p2 Strict sehr (!) ähnlich, nur lila...
Spyri ist wie gesagt sehr angetan von den Lacken, besonders von der Qualität. Sie seien gut zu lackieren, die meisten decken gut und halten auch recht lange. Mich hat sie damit natürlich angefixt, sodass sie mir baldmöglichst auch welche aus Metzingen mitbringt :)

Nun ist aber das große Rätsel - was ist "Gabriella Salvete" für eine Marke?
Hier findet ihr die Homepage. Demnach ist es eine tschechische Marke. Ich hab davor nie was von der Marke gehört oder gelesen, was ich sehr schade finde. 

Kennt von euch jemand die Marke? Wenn ja: woher? Habt ihr vielleicht sogar Produkte davon? Wie gefallen euch die Lacke?

Donnerstag, 25. Juli 2013

Haltbarkeit, Entfernen + Fazit: essence gel nails at home

Aloha ihr Lieben,

wie versprochen möchte ich euch noch etwas zu den "gel nails at home" von essence nachliefern - und zwar meine Erfahrung in punkto Haltbarkeit, Entfernen und meine endgültige Meinung.
Eigentlich wollte ich euch ja noch zeigen, ob es gut funktioniert, wenn man den überlackierten Lack wieder entfernt, aber das habe ich bei diesen Nägeln gar nicht mehr gemacht.
Allerdings kann ich euch trotzdem sagen, dass es problemlos funktioniert, den überlackierten Lack mit acetonfreiem Nagellackentferner wieder zu entfernen - ich hab es bei meinem zweiten Versuch gemacht, bei meinen aktuellen Nägeln also.

Haltbarkeit
Ich habe die Gelschicht meines ersten Versuchs nach vollen 7 Tagen abgezogen. Unter normalen Umständen hätte es vielleicht noch ein bisschen länger gehalten, aber ich musste an dem Tag 8 Stunden im Supermarkt arbeiten, und das hätten sie sicher nicht überstanden!
Einige Nägel haben sich an der Spitze schon leicht gelöst, sodass man sie problemlos abziehen konnte, andere hatten nur minimal sowas wie Tipwear. Keine Absplitterungen oder ähnliches, nur ein leichter Abrieb, so dass man die Nagelspitze leicht gesehen hat.
Allerdings denke ich, dass diese zwei Abnutzungserscheinungen vielleicht deswegen sichtbar waren, weil ich die Ummantelung schon nach kurzer Zeit abgeknibbelt habe. Dass die Nagelspitzen geschützt sind, ist ja eigentlich wichtig für die Haltbarkeit. Aber es ist irgendwie ein komisches Gefühl auch unter den Nägeln eine leichte Schicht zu haben. Und in Gedanken verloren, knibbelt man dann einfach dran rum.

Entfernen
Man soll das Gel ja einfach entfernen können, indem man es abzieht. Wie gesagt, hatte sich die Schicht an manchen Nägeln ja auch schon so weit gelöst, dass sie sich fast schon von selbst gelöst hat. An anderen Nägeln allerdings.... autsch! Kein schönes Gefühl, kein schöner Anblick und sicher nicht gesund für den Nagel - an meinem Ringfinger wurde die Nageloberfläche extrem beschädigt, an einigen hat es einige Fasern abgelöst.
Hier seht ihr, wie sie nach dem Entfernen aussahen:


















Das sind keine Rückstände ohne Ähnliches, sondern angerissene Nagelfasern. Wirklich nicht schön... 

Naja, nach ein bisschen Polierfeile und Nägel einölen, sah die Welt schon wieder besser aus:



Ein richtig schlechtes Gewissen hatte ich bei meinen Mitbewohnerinnen, denen ich das Gel ja auch draufgemacht habe. Bei denen sah es teilweise ähnlich aus...
Ich hab es mir gut überlegt, ob ich dem Gel noch eine Chance geben soll, aber ich wollte es nochmal ausprobieren. Irgendwie kann man das sicher vermeiden... Und tatsächlich, die nächsten Nägel, die ich diese Woche getragen habe, waren beim Entfernen viel problemloser.
Ich hab anfangs einfach nicht so gründlich entfettet und den Primer nur an den Rändern aufgetragen. Gestern nach 6 Tagen Tragezeit habe ich sie entfernt, nach 6 Stunden Schwimmbad haben sich ein paar an den Rändern leicht gelöst, das Entfernen ging dann wie von alleine.

Fazit
Ich war ein bisschen hin- und hergerissen, ob ich das System nun gut finden soll, oder nicht. Einerseits ist es genial, weil das Gel die Nägel verstärkt und so vorm Splittern oder Brechen schützt. Man hat alle Möglichkeiten, die man mit Nagellack hat und noch mehr. Man kann sie einfach überlackieren und den Lack wieder entfernen. Und 7 Tage Haltbarkeit mit kaum Abnutzungsspuren können sich auch sehen lassen.
Aber so ein Nagel-Beschädigungs-Desaster will ich nicht mehr sehen - das tut im Herzen weh! Möglich, dass es an meinen recht trockenen Nägeln liegt, aber trotzdem sollte sowas nicht passieren.
Außerdem dauert die Variante mit dem Nagellack dazwischen bei mir auch über ne Stunde.
Wer sich dessen bewusst ist und damit leben kann, dem empfehle ich das System. 

Ich werde jedenfalls noch ein bisschen rumprobieren. Sollte ich Tipps gegen die Beschädigung beim Entfernen oder die lange Trocknungszeit haben, werde ich es euch wissen lassen.

Mittlerweile gibt es die gel nails at home wohl vereinzelt schon zu kaufen - ich bin also auf eure Erfahrungen dazu gespannt!

Gibts das System bei euch denn schon zu kaufen? Werdet ihr es ausprobieren?

Montag, 22. Juli 2013

Quicktipp: günstigster Smartphone-Tarif!

Heyho zusammen,

heute gibts mal was anderes, was nicht mal im Entferntesten mit Beauty zu tun hat. Außer man sagt, dass sparen eine schöne Sache ist ;-)
Als ich vor ein paar Monaten vom "normalen" Handy aufs Smartphone umgestiegen bin, hatte ich ein bisschen Sorge, mir jetzt auch einen teuren Vertrag ans Bein binden zu müssen. In meinem Freundeskreis zahlen die meisten um die 30 € - für mich als Studentin ist das monatlich viel Geld! Also habe ich mich ein bisschen erkundigt, da musste es doch ein besseres Angebot geben...

Jetzt werde ich werde häufig gefragt, was für einen Handytarif ich habe. Nach meiner Antwort sind erstmal alle erstaunt. Ich zahle 9,95 € pro Monat - für Internetflat und 400 Einheiten in egal welches Netz. Und das ohne Vertrag, ich kann jederzeit meine Simkarte aus dem Handy nehmen und durch ein passenderes Angebot ersetzen. Das ist sogar laut Stuftung Warentest der günstigste Tarif!

Ich habe Lidl mobile (nicht zu verwechseln mit ALDI Talk ;-) )
Hier die Grunddaten meines Tarifs im Überblick:

Tarif: Lidl mobile Smart Tarif
Netz: O2
Anbieter: Lidl / Fonic
Art: Prepaid
monatliche Kosten: 9,95 €
mobiles Internet: Flatrate (ab 300 MB auf 64 kbit/s gedrosselt)
telefonieren / SMS: Insgesamt 400 Freieinheiten, variabel kombiniertbar, danach 9 Cent / Min bzw. 9 Cent / SMS

Zusätzlich einmalig 9,95 € für die Simkarte, bei Lidl oder Lidl online erhältlich.
Mehr Infos zu dem Tarif findet ihr >hier<.

Ich musste noch keinen Monat mehr als 9,95 € zahlen. Dafür, dass ich Internet immer dabei habe und dazu noch fast 7 Stunden pro Monat telefonieren kann, ist das wirklich ein gutes Angebot.
Die Prepaid-Aufladung funktioniert auch kinderleicht, man muss einfach eine SMS an eine Kurzwahl senden, oder man aktiviert die monatliche Aufladung vom Konto.

Ich bin jedenfalls rundum zufrieden und bin mir sicher, dass es derzeit für mich kein besseres Angebot gibt. Und das wollte ich einfach mal mit euch teilen - vielleicht zahlt von euch ja auch einer zu viel oder ist auf der Suche nach einem günstigen Smartphone-Tarif.
Mein Mitbewohner hat den Tarif übrigens auch ohne Smartphone, 400 Einheiten für 9,95 € ist nämlich auch schon ein gutes Angebot ;-)

Habt ihr auch ein Smartphone? Was habt ihr für einen Tarif? Sagt euch der Lidl Tarif zu? 
Was haltet ihr von solchen Tipps auf meinem Blog? ;-)

Samstag, 20. Juli 2013

Video mit Alicia: Tutorial zu den essence "gel nails at home" - french nails

Hallöchen zusammen,

auf gestern hatte ich Alicia von AliciasBeautyworld eingeladen um ihr die Nägel mit den "gel nails at home" zu machen. Für euch haben wir alle Schritte mit Kommentaren auf Video festgehalten. Außerdem seht ihr, wie man mit dem Set french nails hinbekommt.
Mein erstes mal youtube - ich war schon aufgeregt ^^

Hier das Video:


Vielleicht werde ich selbst auch mal versuchen ein Video für euch zu machen, bei manchen Sachen bietet sich das einfach besser an als ein Blogbeitrag.

Viel Spaß beim Ansehen!

Wie findet ihr das Video? Kanntet ihr Alicias Channel? Ist das Tutorial nachvollziehbar?

Freitag, 19. Juli 2013

Astor Fashion Studio Fall Collection - Duochrome! :)

Aloha miteinander,

immer mal wieder schaffe es eine Marke Nagellacke mit außergewöhnlichem Finish in die Drogerie zu bringen. Ich freue mir dann immer einen Ast ab, dass ich meine Sammlung um ein paar Farben ergänzen kann, die ich WIRKLICH noch nicht habe ;-)
Ein paar solcher Farben wird Astor ab September rausbringen. Seit dem hübschen grünschimmernden Lack "Charleston" weiß ich, dass die Marke auch in punkto Nagellack vielfältiger ist, als ich dachte.
Und diese Vielfalt zeigen sie in ihrer Herbstkollektion, indem sie tatsachlich 6 duochrome Nagellacke rausbringen - yay!
Außerdem wird es noch drei weitere Farben geben, die daneben beinahe untergehen.
Leider gibt es aber wenig hochauflösendes Pressematerieal, sodass wir uns vorerst mit folgenden Bildern begnügen müssen:

  • 257 Pearly Diadem
  • 258 Crystal Blue
  • 259 Royal Mirror
  • 260 Sophisticated Gold
  • 261 Royal Bronze
  • 262 Copper King
  • 109 Midnight Silk
  • 203 My Pink Lady
  • 222 Magic Wand

Sehen sie in Natura dann tatsächlich alle so aus, brauch ich alle 6 ;-) Besonders toll gefällt mir der Farbwechseleffekt der ersten Farbe.

Lassen wir uns mal überraschen, ob die Lacke dann halten, was die Bilder versprechen!
Kosten werden sie übrigens 2,49 € UVP.

Gefallen auch Duochrome-Lacke auch so sehr? Wie gefallen euch diese hier von den Bildern her?

Donnerstag, 18. Juli 2013

gel nails at home - Update: überlackiert!

Schönen Tag zusammen,

ich möchte euch heute ein kleines Update meiner "gel nails at home" zeigen. War ja klar, dass ich rot pur auf meinen Nägeln nicht sehr lange ertrage ;-) Außerdem wollte ich wissen, ob es tatsächlich wie vom Hersteller versprochen, funktioniert, die Nägel mit Nagellack überzulackieren und den Lack wieder zu entfernen ohne die gel nails zu beschädigen.

Ich habe mich entschieden, die Nägel nicht komplett in einer anderen Farbe überzulackieren, sondern aus roten Nägeln einfach Erdbeernägel zu machen. Wie das funktioniert habe ich euch bereits letztes Jahr *hier* in einem Tutorial gezeigt.
Hier nun meine aktuellen Nägel:

Schön sommerlich, oder? 

Mittlweile trage ich die gel nails über 5 volle Tage und bin noch sehr sehr zufrieden. Es ist noch nichts gesplittert und man sah vor dem Überlackieren nur mini-minimale Abnutzungserscheinungen an den Nagelspitzen. Ich merke am rechten Daumen aber auch, dass ich ihn problemlos abziehen könnte, wenn ich wollte, er hat sich vorne leicht gelöst. Ich unterdrücke aber einfach den Drang dran rumzuspielen um zu sehen, wie lange er so noch hält.

In 1-2 Tagen werde ich das Erdbeerdesign dann wieder entfernen und euch zeigen, ob das problemlos funktioniert hat!

Wie gefällt euch das Design? Was tragt ihr gerade auf den Nägeln?

Dienstag, 16. Juli 2013

Vorschau ins neue essence Sortiment: "new in town" LE ab Mitte August

Hey ihr Lieben,

ab Mitte August kommt die "new in town" LE von essence - gut bestückt mit Produkten aus dem neuen Standardsortiment Herbst/Winter '13! Hier die Produkte und die Infos, im Anschluss gibts wie immer meine Meinung :-)


 
colour & go nail polish - 1,59 €
Brandnew in Town! Drei Farben in zartem Weiß mit Schimmer, pastelligem Rosé und coolem Gold mit changierendem Ergebnis zaubern perfekt lackierte Fingernägel. Das bekannte brillante Gel-Shine-Finish sorgt für hochintensiven Glanz mit einer extrem kurzen Trocknungszeit. Die patentierte quick & easy brush ist besonders flach und macht das Auftragen noch einfacher.
Ganz neu: Schwarz mit speziellem, neuem Highlight, dem „sparkle sand effect“! Der schwarze nail polish – 165 here's my number – bekommt nach dem Trocknen einen coolen Sand-Effekt – DER neueste Nageltrend zum Anfassen.
Erhältlich in den vier trendigen Farben 102 sparkling water lily, 111 english rose, 164 crazy fancy love und 165 here's my number.


longlasting lipstick - 2,29 €
Longlasting in love. In die neuen langanhaltenden Lippenstifte von essence muss man sich einfach verlieben. Die neuen lipsticks schenken den Lippen über mehrere Stunden hinweg intensive Farbe ohne auszutrocknen und gehören somit bei jedem Städtetrip in die Handtasche. Die leichte, cremige Formulierung fühlt sich angenehm auf den Lippen an und hüllt sie in dezentes Nude, zartes Rosa oder lässiges Berry. Das matte Packaging in Schwarz mit Farbring, welcher der Lippenstiftfarbe entspricht macht den Lippenstift zum absoluten Hingucker. Erhältlich in 05 dare to be nude, 07 natural beauty und 09 wear berries!

metal glam eyeshadow - 2,49 €
Metal meets glam in Megacities! DER Trend im Großstadtuniversum sind metallische und stark schimmernde Effekte auf den Augen! Die besonders softe Textur mit sehr hoher Deckkraft und metallischem Ergebnis kreiert ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up. Von schönem Kaffee-Braun über warmes Gold-Pink und dunklem Schwarz bis hin zu glamourösem Silber-Weiß – die Farbauswahl ist groß und erfreut jedes Beauty-Herz! Erhältlich in 02 coffee to glow, 03 frosted apple, 04 sparkle all night und 08 n’ice frosting.


silky touch blush - 2,49 €
Silk skin for City-Girls: Ein frischer Teint ist das Muss für ein perfektes Styling. Mit dem seidig-zarten Blush lassen sich ab Mitte August wunderschöne Highlights in Rosa auf die Wangen setzen. Ein zusätzlicher Hingucker ist die kreisförmige Reliefprägung auf der Oberfläche des Blushs. Erhältlich in 060 life's a cherry.

get BIG! lashes triple black mascara - 2,29 €
Black, blacker, triple black! Die beliebte get BIG! lashes-Familie bekommt Zuwachs in Form einer tiefschwarzen Mascara. Die große, innovative Faserbürste schenkt maximales Volumen und verdichtet die Wimpern. Die carbonschwarze Textur sorgt für einen atemberaubend ausdrucksstarken Augenaufschlag mit Schwarzeffekt hoch drei! Augenärztlich getestet.

crystal eyeliner - 2,29 €
Funkelnde Augenblicke… in New York oder London? Die langanhaltende, gelbasierte Textur der crystal eyeliner mit hohem Pigmentanteil erzeugt glitzernde Lidstriche der Extraklasse. Tipp: Für glamouröse Wow-Highlights kann der eyeliner auch als Topping auf den Wimpern aufgetragen werden. Der Pinsel-Applikator garantiert eine präzise Anwendung. Erhältlich in den zwei Farben 01 twinkly starlight und 02 black star.

Die beiden vorderen Nuancen der Nagellacke sind aus dem aktuellen Sortiment, also keine neuen Farben.
Die anderen beiden Lacke sehen aber toll und außergewöhnlich aus! Hätte mich aber auch stark gewundert, wenn essence keine Sandlacke ins Sortiment bringt.

Auf die Lippenstifte bin ich sehr gespannt, die bisherigen von essence haben mich kaum interessiert, weil sie zu sheer sind. Mal sehen, was da noch so für Farben kommen.

Was meint ihr zu den Produkten? Habt ihr Ideen was sonst noch so ins neue Sortiment kommen könnte?

Review: essence "gel nails at home"-Sytsem - meine Erfahrung, Tipps und Tricks nach 10 Komplettanwendungen!

Hallo zusammen :)

eins vorab - das wird ein Post mit sehr sehr viel Information! Allerdings sollte er auch alle möglichen Fragen zu den gel nails at home klären, die ich hier noch nicht angesprochen habe.

vergangenen Freitag war ich nach Frankfurt zum essence "nail special" Bloggerevent eingeladen. Einen Eventbericht gibt es von mir an dieser Stelle keinen, sondern was viel Spannenderes: einen sehr ausführlichen Bericht zur im August erscheinenden "gel nails at home" Reihe von essence. Ehrlich, seit die Pressemitteilung kam, hab ich dauernd daran gedacht, mich gefragt, wie das wohl funktioniert, ob es hält was es verspricht... Für Nagellackverrückte wie mich, die noch nie Gelnägel hatten, ist das absolut spannendes Neuland! Und da die Kommentare von euch ebenfalls mehr als interessiert klangen, möchte ich euch nicht lange auf die Folter spannen und euch direkt davon berichten.

Meine bisherige Erfahrung basiert auf 10 Komplettanwendungen (ich Suchtiiiiiii ^^) . Zweimal habe ich es beim Event an mir selbst angewandt, zweimal zu Hause an mir und dann habe ich noch 6 meiner mutigen und ebenfalls neugierigen Mitbewohnerinnen die Nägel damit verschönert. Jetzt bin ich dabei zu schauen, ob die versprochene Haltbarkeit auch wirklich eingehalten wird.

Bevor ich zu meinen persönlichen Eindrücke komme, hier nochmal die Anwendung Schritt für Schritt:
  1. Nägel vorbereiten: in Form feilen, Nagelhaut zurückschieben.
  2. Mit einem mit Cleanser befeuchteten Wattepad die Nageloberfläche säubern und entfetten.
  3. Den Primer auf den kompletten Nagel auftragen.
  4. Die Peel Off Gel Base in einer etwas dickeren Schicht sorgfältig auftragen und die Nagelspitze ummanteln. Die 4 Finger zusammen und den Daumen separat, da nicht alle gleichzeitig in die Lampe passen.
  5. Die Peel Off Gel Base für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten.
Bis hier hin fiunktionieren der Colour-Look und der Natural-Look auf die gleiche Weise. Jetzt unterscheiden sie sich leicht:

Colour Look
  1. Nach dem Aushärten der gel base, ist eine klebrige Schicht  (Schwitzschricht) auf den Nägeln. Diese wird mit einem mit Cleanser befeuchteten Wattepad entfernt.
  2. Nägel wie gewohnt mit Nagellack lackieren und gut (!) trocknen lassen. Je nach Geschmack mit Nail Art verzieren.
  3. Eine etwas dickere Schicht des clear gel top coats präzise auftragen und die Spitze wieder ummanteln. Wie bei der gel base auch, wieder die 4 Finger und den Daumen für sich.
  4. Den clear gel top coat für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen.
  5. Schwitzschicht wieder entfernen - fertig!
Natural-Look
  1. Die Schwitzschicht nicht (!) entfernen, sondern den french gel top coat in einer etwas dickeren Schicht auftragen und die Nagelspitze ummanteln.
  2. Den french gel top coat für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen.
  3. Schwitzschicht entfernen - fertig!
Hinweis zum Natural-Look: möchte man das Nagelweiß mit einem Tip-Painter betonen, geht man vor wie beim Colour Look, d.h. man entfernt nach dem aushärten der gel base die Schwitzschicht um den Lack aufzutragen, den man dann auch gut durchtrocknen lassen muss.

Ich habe geplant euch für die Anwendung ein Video zu drehen, bzw. habe schon eins gedreht. Allerdings bin ich absoluter Neuling in Punkto Video-Bearbeitung. Lasst euch überraschen, was dazu noch kommt :)

Nach 10 Komplettanwendungen habe ich ein paar Tücken des Systems entlarvt und teilweise Lösungen gefunden:


Shrinkage
Es ist mir anfangs immer wieder passiert, dass sich die Gelschichten beim Aushärten zusammengezogen haben und an den Nagelrändern dann kein Gel mehr war. Das ist sehr ärgerlich, weil es unschöne Ränder gibt und man kein einheitliches Ergebnis hat, zumal der Lack an diesen Stellen auch wieder nicht vor Beschädigungen geschützt ist.
Tipp 1: Nach dem Gel schnell unter die Lampe! Das Gel ist im Gegensatz zu "richtigem" Gel doch eher flüssig und verläuft leicht. Wenn ihr das Gel also aufgetragen habt - ab unter die Lampe und gleich anmachen! Das macht echt einen Unterschied.

Tipp 2: Dieser Tipp hat das System für mich persönlich gerettet. Es wäre für mich sonst so gut wie unbrauchbar gewesen: wenn ihr das Gel auf die 4 Finger auftragt, härtet jeden kurz unter der Lampe für ca. 5 Sekunden an. Dann verläuft nichts mehr und es zieht sich auch nichts zusammen. Hat man das Gel auf dem letzten der 4 Finger aufgetragen, kommen diese gemeinsam für die vollen 60 Sekunden unter die Lampe.

Farblack
Das ist einerseits der größte Vorteil gegenüber anderen Gel-Systemen, aber gleichzeitig auch das ärgerlichste am System selbst: die Wartezeit bis der Nagellack durchgetrocknet ist.
Wenn ich mir die Nägel normal lackiere, reicht es mir, wenn der Nagellack ansatzweise trocken ist, dann kommt ein schnelltrocknender Überlack drauf und fertig!
Das funktioniert bei den gel nails at home leider nicht.
Ich würde euch zu einem Lack raten, der gut deckt und möglichst schnell trocknet! 

Dauer

Für den Natural-Look habe ich insgesamt etwa 20 Minuten gebraucht, danach waren die Nägel komplett fertig - das ist die schnelle Variante.
Beim Colour-Look kann eine Maniküre je nach Trocknungszeit des Farblacks und Nail Art Aufwand dauern. Ich schätze so 45 Minuten bis 1,5 Stunden. Nichts, wenn man es eilig hat!

Infos zu der Lampe und das Gefühl in den Fingern
Die Lampe funktioniert mit 28 UV-LED-Lämpchen, die jeweils 0,11 Watt haben, insgesamt also 3 Watt (zum Vergleich: richtige Studio-Geräte haben etwa 36 Watt!). Man könnte andere UV-Lampen mit ähnlicher Leistung ausprobieren, bevor man sich die von essence zulegt.

Auf die Lampe hat man ab Kaufdatum 2 Jahre Gewährleistung wie bei anderen elektrischen Geräten auch. Sollte sie also futsch gehen, kann man sie mit Kassenzettel beim Händler umtauschen.
Unter der Lampe ist es leicht warm. Manchmal hat man in den ersten Sekunden ein leicht brennendes, ziehendes Gefühl auf den Nägeln. Das ist aber nur wenigen passiert und auch nicht bei allen Nägeln. Keine Ahnung woran das liegt. essence meinte aber, dass es nicht weiter schlimm sei.

Zu den Produkten selbst:   


Cleanser - 2,49 € - 120 ml - 24 M haltbar
Wässrige und sehr alkoholhaltige Flüssigkeit, ich mag den Geruch :)
Ich habe für die 10 Anwendungen schon fast eine ganze Flasche aufgebraucht - man braucht ihn beim Colour Look ja ganze 3 mal (bevor man anfängt und nach jeder Gelschicht).
Allerdings, kommt man in der Regel ja über einen längeren Zeitraum damit hin, wenn man nicht wie ich, Nägel im Akkord macht... ;-)


Primer - 2,49 € - 8 ml - 24 M haltbar
Ebenfalls eine alkoholhaltige Flüssigkeit in einem kleinen Fläschchen. Mit dem Pinsel kann man sie gut auftragen und verteilen. Sie verflüchtigt sich sehr schnell, es ist quasi keine Trockenzeit notwendig.

  peel off gel base - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Sozusagen das "Untergel". Es ist klar, leuchtet unter der UV-Lampe weißlich, sodass man Patzer deutlich erkennt und direkt unter der Lampe mit einem Rosenholzstäbchen ausbessern kann, so mach ich das zumindest. Es ist für einen Lack eher dick/zäh, für ein Gel ziemlich dünn. Mit dem Pinsel komme ich wirklich sehr sehr gut zurecht. Das Gel lässt sich prima verteilen ohne Hügel zu bilden. Allerdings muss man erst ein Gefühl dafür kriegen, was die richtige Menge ist.

clear gel top coat - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Ist quasi das "Übergel" der Reihe. Es ist klar, hat aber in meinen Augen eine leicht gelbliche Färbung. Keine Ahnung warum, jedoch habe ich auch nicht den Eindruck, dass es die Farbe der Nägel verfälscht. Von der Konsistenz und Verarbeitung her, gleicht er der peel off gel base.

french gel top coat - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Ähnlich wie ein sogenanntes "Make-Up-Gel" oder auch "Camouflage-Gel" ist es leicht milchig hautfarben eingefärbt. Die Nägel sehen damit wirklich sehr gleichmäßig aus, obwohl man sie noch durchsieht. Sehr natürlich und sehr gepflegt!
Es leuchtet unter der Lampe, so kann man Patzer besser erkennen und beseitigen.
Die Konsistenz und die Verarbeitung gleicht den beiden anderen Gelen.

  Eigenschaften der fertigen Nägel

Ich habe kein fremd-Gefühl auf meinen Nägeln, da die Schicht nur ein wenig dicker ist, als wenn ich normal mit Unter- und Überlack lackiere. Die Oberfläche ist sehr weich und glatt, ich sreiche die ganze Zeit darüber, weil es sich sooo toll anfühlt!

Das Gel ist nicht richtig hart, es fühlt sich eher gummiartig an. Wenn man es drauf anlegt, kann man mit einem spitzen Gegenstand Dellen in den Lack drücken, diese gehen aber nach kurzer Zeit wieder von alleine weg.

Der Glanz haut mich dagegen nicht wirklich vom Hocker, da glänzen viele Überlacke intensiver. Wenn er dagegen aber nach 10 Tagen ebenfalls noch so glänzt, ist das wiederum außergewöhnlich.

Man sollte nicht an den Nägeln rumknibbeln, klar, sonst löst sich die Schicht, wie es ja auch gedacht ist. Ansonsten hält bisher aber auch alles bombenfest. Dabei habe ich die Nägel nicht geschont: ich habe gespült und geputzt, vielen anderen Mädels die Nägel lackiert und dementsprechend mit Nagellackentferner hantiert usw. Ich habe nicht das Gefühl, dass man vorsichtig sein muss.

Allerdings ist meiner Mitbewohnerin gestern die komplette Schicht auf einem Nagel abgefallen, als sie sich mit dem Finger gekratzt hat. Sie hat aber auch so kurze Nägel, dass ich ihre Nagelspitzen nicht ummanteln konnte. Außerdem fetten ihre Nägel ziemlich schnell nach, Shellac konnte sie beispielsweise auch einfach abziehen... ^^





So, und hier seht ihr noch meine fertigen Nägel, die schon 3 Tage alt sind und noch fast wie neu aussehen. Ungewohnt, ROT, ich weiß auch nicht, was mich dazu gebracht hat, mir für einen Langzeittest ausgerechnet rote Nägel zu lackieren, wo mir die Farbe doch sonst nie auf die Nägel kommt.... ?!

Ich werde euch jedenfalls auf dem Laufenden halten und ein endgültiges Fazit meinerseits nachliefern. Bisher bin ich ziemlich zufrieden. Mit einer Kaufempfehlung will ich noch den Langzeittest abwarten - die Sachen gibt es ja sowieso erst ab August zu kaufen und ich will euch nicht unnötig hibbelig machen :D

Habt ihr den Bericht denn komplett gelesen? ;-)
Welche Infos sind für euch am hilfreichsten, worüber würdet ihr gerne mehr erfahren? Sagt euch das System zu? Was wären für euch die größten Vor- und Nachteile?


Weitere Berichte (teilweise vom Event, teilweise zu den Nägeln) findet ihr bei Britta, NinjaHase, Ina, Conny, Fio, Caro, Dani, Anni, Karina, Ekiem, Tanja und Caro.

Montag, 15. Juli 2013

Review: Nivea In-Dusch Body Milk (trockene Haut)

Schönen Montag zusammen,



heute möchte ich euch die erst kürzlich erschienene In-Dusch- Bodymilk von Nivea vorstellen. Das ist eine Bodylotion die man unter der Dusche auf die nasse Haut eincremt und dann abspült. Klingt interessant und anders - darum habe ich sie mir auch gekauft. Und weil ich sie im Rewe mit Rabatt-Coupon und Angebotspreis für 2,20 € statt 3,99 € ergattert habe ;-) Enthalten sind 400 ml, ist also eine große Flasche!

Ich bin Nivea-Produkten gegenüber eigentlich ziemlich skeptisch, nachdem die Pflegewirkung und Inhaltsstoffe der Produkte öfters mal kritisiert werden, neulich erst wieder beim ARD-Markencheck (Hier geht's zur Sendung).
Allerdings waren bei diesem außergewöhnlichen Produkt die Neugier größer als das Misstrauen...



 
 

Die Anwendung ist wirklich simpel: man trägt es einfach nach der Reinigung auf die nasse Haut auf und spült es dann ab - ähnlich also vom Prinzip her ähnlich wie eine Spülung fürs Haar.
Die Konsistenz ist wie bei einer normalen Body Milk, eher flüssig und lässt sich leicht auf der Haut verteilen.
Ich nehme glaube ich immer etwas zu viel, weil ich kaum einen Effekt merke und ich die Creme, wenn sie schon so kruz einwirkt, lieber dick auftragen will. Die Bodymilk riecht typisch nach Nivea, kein Geruch der mir persönlich besonders zusagt. Auf meiner Haut hielt der Geruch aber auch nicht besonders lange an.
Abduschen lässt sie sich dann auch wieder ruckzuck, ohne einen fettigen oder schmierigen Film zu hinterlassen.

Pflegewirkung? Hmmm... nicht so richtig. Nivea schreibt auf der Verpackung "für ein intesiv gepflegtes Hautgefühl". Also meine Haut fühlt sich kurzzeitig zumindest ein bisschen besser gepflegt an als komplett ohne Pflege - aber das wars auch schon. Und dieser Effekt hält auch nicht an. Also leider nix für trockene Haut.

Vielleicht wäre die Pflege besser, wenn man die Creme einwirken liese? Aber dann kostet es ja noch mehr Zeit und was ist dann noch der Vorteil gegenüber einer normalen Bodylotion?

Für mich bleibt es mit dieser speziellen Bodymilk also bei einem einmaligen Experiment, nachkaufen werde ich sie bei dem teuren Preis sicher nicht. Da sollte ich mir besser mal angewöhnen regelmäßig normale Bodylotion zu benutzen. Kostet weniger und pflegt besser.

Habt ihr die Bodymilk vielleicht auch schon getestet? Cremt ihr euch regelmäßig ein und womit? Wie steht ihr eigentlich so zu Nivea?

Donnerstag, 11. Juli 2013

Review: sinful colors "Dream On" - zuerst Neon und dann doch nicht!

Hi ihr Lieben,
es wird mal wieder Zeit für einen Nagellack-Post würde ich sagen :) Im Frühling war ich ja ein paar Tage in Spanien - in Málaga. Wie immer wollte ich die örtlichen Nagellackvorkommen begutachten. Und ich war wirklich erstaunt: in der spanischen Parfümerie "Primor" gibt es allerhand Marken, die es hier in den Läden nicht gibt. Auch essence und Catrice findet man überall. Das unglaubliche ist, dass die Counter von LE Artikeln überschwemmt sind, man findet sogar noch Restbestände aus LEs von vor 2 Jahren! Ich habe beispielsweise Lacke aus der "Enter the wonderland" LE von Catrice gesehen - die kam im März '11 auf den Markt! Interessant sich durchzustöbern...


Heute möchte ich euch aber einen Nagellack einer Marke zeigen, die ich in Deutschland noch nie gesehen habe. Von sinful colors habe ich mir die Farbe "Dream On" gekauft. Hier ein paar Tragebilder und meine Review:


 


























Farbe/Finish: Im Fläschchen noch ein verdammt knalliges Neon-Fuchsia. Auf den Nägeln ist die Farbe leider anders, dunkler und weniger knallig. Schaaade! Das Finish ist matt, bringt man ihn mit Überlack wieder zum Glänzen, knallt er immerhin wieder etwas mehr.
Auftrag: Ich hab noch nie einen so flüssigen Lack gesehen, ich würde fast schon wässrig sagen. Dementsprechend verläuft er beim Auftrag sehr. Der Pinsel ist extrem dünn. Ein seeeehr ungewohnter Auftrag, ich habe fürchterlich gepatzt!
Deckkraft: Die Deckkraft ist in Ordnung, wenn man bedenkt wie dünn die Schichten durch die Konsistenz sind. Bei 2 Schichten deckt der Lack zwar gut, bei 3 Schichten wird das Ergebnis dann auch gleichmäßig.
Trockenzeit: Viel zu schnell! Eine dünne Schicht ist in weniger als einer Minute komplett durchgetrocknet. Schneller heißt nicht immer besser, das erschwert den Auftrag nämlich...
Preis/Bezugsquelle: Ich weiß nicht mehr, was ich genau dafür bezahlt habe, ich meine es waren etwa 3 €. Enthalten sind 15 ml, also auch relativ günstig! Gekauft habe ich ihn wie gesagt in Spanien in der Parfümerie "Primor".

Der Lack verspricht im Fläschchen so viel und enttäuscht dann leider. Warum sieht die Farbe aufgetragen nur so anders, so weniger knallig aus? Sehr sehr schade. Dazu kommt, dass der Lack sich beim Auftrag äußerst zickig verhält. Hätte ich das gewusst, hätte ich ihn vermutlich nicht mitgenommen.

Kennt ihr Lacke von sinful colors? Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? Wie gefällt euch die Farbe?

Mittwoch, 10. Juli 2013

Aufgebraucht, ausgeraubt und Nachgekauft (Kurzreviews + Haul)

Hallöchen zusammen,

auf vielen Blogs sieht man häufig sogenannte "aufgebraucht"-Posts. Manche Leser finden das vielleicht langweilig, aber ich als Blogleserin finde solche Posts richtig interessant und aussagekräftig. Blogger empfehlen so viel, alles ist toll und sollte man sich mal anschauen. Aber was ist es wert so oft benutzt zu werden bis es leer ist und dann nachgekauft zu werden? Zumal in die "nachgekauft"-Kategorie PR-Samples keinen Einzug finden.

Bisher hab ich allerdings zu wenig aufgebraucht, oder vielleicht auch nur zu unbewusst aufgebraucht um euch die Dinge vorstellen zu können. Von nun an soll es solche Berichte ab und zu geben - und hier der erste!

Achja - "aufgebraucht und ausgeraubt" deshalb, weil mir ja kürzlich meine Handtasche gestohlen wurde und sich darin auch ein paar Kosmetika befanden. Auf die wollte ich natürlich auch nicht allzulange verzichten, auch wenn es eher unerheblich gegenüber den restlichen gestohlenen Gegenständen war.

Folgende Produkte hab ich in den letzten Wochen aufgebraucht:


1 - sebamed Pflege-Dusche mit Granatapfel (3,45 € / 250 ml)
Das Duschgel war in der ersten dm Box (Mai '12) enthalten. Ich fand es sehr ergiebig, die Tube praktisch, weil man den Füllstand sieht und das Gel komplett entleeren kann. Das Gel selbst war aber sehr sehr zähflüssig, besonders je leerer es wurde, man musste unglaublich viel Druck auf die Tube ausüben, um es zu entnehmen. Ein sehr großer Minuspunkt!
Ich habe es sehr gut vertragen, es hat meine Haut nicht ausgetrocknet oder gereizt.
Der Duft war angenehm, leicht süßlich, aber nicht penetrant und verflog auch schnell.
Ich habe es nicht nachgekauft, da ich es verhältnismäßig teuer finde, die Konsistenz unpraktisch ist und ich auch noch einen großen Vorrat an anderen Duschgels habe, die aufgebraucht werden wollen.

2 - Cadeavera BB Cream Gesichtspflege (hell) (2,95 € / 50 ml)
Eine günstige BB Cream der Müller Eigenmarke Cadeavera, die mir einen Versuch wert war. Sie ist nicht aufgebraucht - sondern kaputt! Sie zersetzt sich in ihre Einzelteile, sieht ein bisschen wiederlich aus. Und das nach knapp 6 Monaten - angegeben sind 12 Monate Haltbarkeit. Ich werde mal schauen, ob ich sie zurück bringen oder zumindest rekalmieren kann.
An sich fand ich die Cream für den Preis nicht wirklich schlecht, der Geruch war mir zu aufdringlich, er roch Nivea-Pflege-artig, gefällt mir aber ehrlich gesagt nicht besonders, gerade weil er sehr penetrant ist. Außerdem war die Cream auch etwas schwer zu verteilen, wurde schnell streifig und fühlte sich dick auf der Haut an. Die Farbe war allerdings in Ordnung, hell genug, vielleicht etwas zu gelbstichig.
Allerdings hätte ich sie in keinem Fall nachgekauft, selbst, wenn es das Problem mit der Haltbarkeit nicht gäbe. Ich finde sie insgesamt nicht überzeugend.
wuääääh!

3 - Gliss Kur Ultimate Volume Shampoo (2,49 € / 250 ml)
Ebenfalls ein Produkt aus einer dm Box. Ich fand es ganz gut, es hat die Haare nicht beschwert, war silikonfrei, lies sich gut im Haar aufschäumen und wieder ausspülen. Es war komplett klar, irgendwie hatte ich durch die Flasche eine leichte Färbung erwartet. Der Geruch war sehr dezent und verflog schnell, es roch typisch nach Haarpflege. Alles in Ordnung, trotzdem habe ich es nicht nachgekauft, da ich denke, dass es ähnlich gute Shampoos für weniger Geld gibt.

4 - p2 24hours perfect concealer (010 perfect shell) (2,95 € / 5ml)
Ich finde diesen Concealer wirklich gut! Sehr heller, neutraler Farbton, gute Deckkraft, lässt sich angenehm auftragen und schmiegt sich nahezu unsichtbar an die Haut. Kaschiert meine Unreinheiten und Augenringe zuverlässig, verblasst aber im Laufe des Tages etwas. Aber für 3 € finde ich ihn wirklich toll - daher hab ich ihn auch nachgekauft. Einziger Minuspunkt: Der Aufdruck ist schon nach einigen Tagen komplett verschwunden, stört mich aber nicht. Zu dem Concealer schreib ich euch noch ne ausführliche Review mit aussgagekräftigeren Bildern.

5 - Balea Feuchtigkeitshaarmilch (Aprikose + Milch) (1,95 € / 200ml)
Gutes leave-in Produkt, das die Haare kaum beschwer, kämmbar macht und pflegt. Zudem riecht es gut, der Geruch hält aber nicht an. Die 200 ml Flasche hat mir gut ein Jahr gereicht, da ich es nicht nach jeder Haarwäsche benutze, also auch sehr ergiebig und durch den Pumpspender praktisch zu dosieren. Diese Version gibt es leider nicht mehr, daher habe ich die Mango + Aloe Vera Haarmilch nachgekauft, ich erhoffe mir ähnlich Gutes.

6 - Bel ölhaltige Augen-Make-Up Entferner Pads (1,25 € / 70 Pads)
Ich bekam sie von pinkmelon zum Testen und war sehr begeistert, sie machen ihren Job sehr gut und entfernen wirklich das komplette Augen-Make-Up mühelos. Allerdings sind sie sehr ölig, was mich nach dem Abschminken aber auch nicht weiter stört. Sie sind sehr ergiebig!
Ich hätte sie nachgekauft, allerdings gab es sie beim dm nicht, nicht mehr, wie die Verkäuferin meinte :/ Die von Balea finde ich allerdings nicht besonders gut, mal sehen, wo ich mir die Pads nachkaufen kann.

7 - ebelin Nagellackentferner acetonfrei (0,65 € / 125 ml)
Entfernt relativ gründlich und schnell. Ich hatte die Flasche hier schon ewig stehen, habe sie nicht so oft benutzt, da ich andere Nagellackentferner bevorzuge. Mittlerweile sieht der ebelin NLE auch ganz anders aus. Ich hab ihn nicht nachgekauft, ich hab hier noch so viele Flaschen stehen, dass ich vermutlich mein Leben lang keinen mehr kaufen brauche (-> siehe hier^^).

Desweiteren nicht auf dem Bild, da geklaut...

Weleda Everon Lippenpflege (3,95 € / 4,8g)
Die beste Lippenpflege, die ich je getestet habe, pflegt wirksam und trocknet die Lippen nicht aus. Der Geruch ist toll, die Konsistenz etwas fest. Eine ausführliche Review hab ich bereits hier geschrieben.
Ich habe ihn nachgekauft, auch wenn ich eigentlich erstmal meinen Burts Bees Lippenpflegestift aufbrauchen wollte. Allerdings hab ich den Weleda wirklich vermisst, und ergiebig ist er auch.

Misslyn Lippenstift 225 (Bohemian Spirit LE) (5,95 € / 4g)
Ach, ich vermisse ihn! Eine tolle, alltagstaugliche Farbe, die die Lippen nicht austrocknet und nicht in die Lippenfältchen kriecht. Leider nicht mehr erhältlich, sonst hätte ich ihn nachgekauft. Meine nachgekaufte Alternative: Kärtnerstrasse von p2, siehe unten.

Burts Bees Hand Salve (10,95 € / 85 g)
Ach mist! Warum hatte ich ausgerechnet die große Dose meiner liebsten Handpflege in der Handtasche! Ich liebe diese Salbe, zwar etwas schmierig, zieht aber trotzdem schnell ein und hinterlässt kaum einen Film. Sie riecht wunderbar nach Lavendel und Rosmarin und pflegt die Hände und vor allem die Nagelhaut toll. Es gibt absolut nichts auszusetzen, außer dem Preis von 10 €, ist allerdings auch eine große Dose. Daher hab ich sie auch erstmal nicht nachgekauft, auch wenn sie sehr ergiebig ist. Nächsten Monat dann...


Hier der Haul aus nachgekauften und neu gekauften Produkten:


4b - p2 24hours perfect concealer (010 perfect shell) (2,95 € / 5ml)
Nachgekauft, Kurzreview siehe 4.

5b - Balea Feuchtigkeits Haarmilch Mango + Aloe Vera (1,99 € / 200ml)
Als Alternative zur Aprikose Milch Haarmilch nachgekauft, siehe 5.

8 - Essie Jubiläumsset 3 für 2 (15,95 € / 3x13,5 ml)
Ich habe ehrlich geträumt, dass wenn ich das Essie Jubiläumsset mit den Lacken Pennytalk, No Place Like Chrome und Blue Rhapsody (alle Mirror Metallics) finde, dass ich es dann kaufe. Ich hab es ehrlich geträumt! Und dann sehe ich im Müller das Set mit genau diesen 3 Lacken! Keine Frage, dass ich es kaufen musste...

9 - Balea Feuchtigkeits Shampoo Mango + Aloe Vera (0,65 € / 300 ml)
Passend zur Haarmilch habe ich mir das Shampoo mitgenommen, 0,65€ sind einen Versuch wert und ich habe bisher viel Gutes über das Shampoo gelesen. Vom ersten Waschen kann ich nur sagen: Es riecht unglaublich toll nach Mango! 

10 - Weleda Everon Lippenpflege (3,95 € / 4,8g)
Nachgekauft, siehe oben.

11 - p2 color victim - 920 up in the air (1,55 € / 8ml)
Richtig schönes, reines Helllblau mit Cremefinish!

12 - p2 Pure Color Lippenstift - 012 Kärntnerstrasse (1,95 €)
Toller Lippenstift, den ich mir sowieso zulegen wollte. Er ist dem 225 von Misslyn recht ähnlich, und da ich dachte, dass ich nicht beide brauche, hab ich ihn mir zunächst nicht gekauft. Allerdings wurde dieser mir ja dann geklaut... Freie Bahn in die Kärtnerstrasse! Den werd ich euch auch noch genauer zeigen! 


Puh, ist nun doch sehr ausführlich geworden, auch wenn es nur das Wichtigste zu den einzelnen Produkten ist. Ich habe vor, solche Posts ab und zu mal zu machen, mich würde eure Meinung dazu interessieren?

Was haltet ihr von solchen Aufgebraucht-Posts mit Kurz-Reviews? Besitzt ihr eines der Produkte? Was habt ihr in letzter Zeit leer bekommen und nachgekauft?

Montag, 8. Juli 2013

essence "me and my icecream" shimmer pearls (Review / Swatches)

Seit letzter Woche steht hier in den Drogerien die "me and my icecream" LE von essence. Obwohl ich den kompletten Juli auf Süßigkeiten verzichten will, hatte ich kein schlechtes Gewissen, als ich mir die "shimmer pearls" aus der zuckersüß gestalteten LE mitgenommen habe. "Ersatzbefriedigung" würde ich sagen :)

essence sagt über die Perlen:
"Schimmernde Eiskugeln… Die zart-schimmernden Pearls mit leichter Farbabgabe sind perfekt auf die Pastell-Farben der trend edition abgestimmt. Sie schenken Gesicht und Dekolleté einen dezenten Glow und kaschieren durch die verschiedenen Nuancen außerdem feine Unebenheiten sowie leichte Rötungen."

Hier die Bilder der bunten Perlen und Swatches:






Farbe: Im Döschen sind Perlen in fünf verschieden Farben: gelb, grün, orange, violett und champagner. Diese im Gesicht einzeln aufzutragen ist kaum möglich. Vermischt man die Perlen hat man einen zarten Schimmer, es sind zum Glück keine Glitzerpartikel enthalten. Das Puder soll den Hautton ausgleichen. Um mehr in die eine oder andere Farbrichtung zu gehen (beispielsweise grünlicher gegen Rötungen) kann man Perlen in anderen Farben aus dem Töpfchen nehmen. Ist allerdings nur Theorie - in der Praxis sehe ich keinen Unterschied :D
Auftrag: Die Perlen selbst sind fest gepresst, daher krümelt das Puder dann auch kaum. Ich trage es mit einem Kabuki auf die Wangen auf. Da man es aber kaum sieht, kann man es problemlos auch im gesamten Gesicht anwenden ohne auszusetzen wie Edward im Sonnenlicht ;-)
Farbabgabe/
Pigmentierung:
Wie gesagt, man sieht es kaum. Ich meine aber tatsächlich einen ausgleichenden und kaschierenden Effekt zu sehen, mag aber auch Einbildung sein. Es lässt die Haut in jedem Fall weicher und samtiger aussehen und aus der Nähe nimmt man einen zarten Schimmer wahr.
Preis/Bezugsquelle: ~ 3,30 € überall wo es essence gibt und die LE noch nicht ausverkauft ist. Enthalten sind 14 g
Ich gestehe - ich habe die Perlen nur gekauft um auch mal solche Perlen zu haben. Immerhin bin ich nur "Opfer" der günstigen Ausgabe, solche Perlen gibt es ja auch von anderen Herstellern für knapp 50 €. Interessant finde ich hier den Vergleich bei Karmesin.

Ich finde die Perlen sehen schön aus und irgendwie riechen sie auch toll. Das Design des Döschens gefällt mir. Alles in allem würde ich sie nochmal mitnehmen - aber nicht weil ich sie brauche, sondern, weil ich sie will :)

Steht die LE bei euch auch schon? Was meint ihr zu den Schimmerperlen? Habt ihr auch welche? Hat euch der Hype auch angesteckt?

Freitag, 5. Juli 2013

Maybelline Color Show "Polka Dots" - Confetti Topper Dupe?

Aloha miteinander!

Diese Woche bin ich mal wieder ein bisschen durch die Drogerien getingelt, Ausschau halten, was es so Neues gibt. Im dm habe ich einen L'Oréal-Aufsteller mit Nagellacken gesehen. Teil davon war der stets ausverkaufte Confetti-Topper, im Set mit einem Farblack für 4,95 €. Kein schlechter Preis, der Topper selbst kostet nämlich 4,95 €. Ich hab ihn allerdings doch da gelassen. Vielleicht Instinkt.

Danach bin ich zu Müller gegangen, der meines Wissens eine größere Maybelline-Theke und somit auch mehr Color Show Nagellacke hat. Und was sehe ich da? "Polka Dots" Nagellacke in pink, grün, blau und schwarz-weiß - je 2,25 €!

Ich war kurz davor alle vier mitzunehmen - die Vernunft hat dann doch gesiegt, und ich habe nur den Schwarz-Weißen eingepackt. Besser, denn meine ebenso nagellackverrückte Mitbewohnerin Spyri ♥ hat sich am selben Tag auch 2 Exemplare gekauft: Blau und Grün. Netterweise hat sie mir die beiden geliehen um sie euch zu zeigen:



 je 2 Schichten "Shooting Stars" (blau), "Rain Forest Canopy" (Grün) und 1 Schicht "Chalk Dust" (s/w)

 je 1 Schicht "Chalk Dust" über Pink bzw. Grün

Der blaue und der grüne bestehen aus einer Jelly-Base, die 2 Schichten braucht, auf den Nägeln evtl. sogar 3. Alle Lacke haben verschiedengroße weiße und schwarze Glitzerpartikel, und zwar ziemlich viele - kein Lack, bei dem man den Glitzer aus dem Fläschchen fischen muss!

Auch wenn die Lacke (7ml) nur 2,25 € kosten, bin ich froh nur den Schwarz-Weißen mitgenommen zu haben. Im Prinzip kann man sich die anderen damit auch layern: eine Schicht grünen Jelly-Lack, eine Schicht Polka Dots und darüber nochmal ne Schicht-Lack. 

Auch wenn der schwarz-weiße Lack dem L'Oréal Confetti-Topper recht ähnlich ist, sind es doch keine Dupes. Von den Bildern her hat der L'Oréal viel weniger mini Glitzer-Partikel. Falls jemand beide hat, würde ich mich über Infos zu der Ähnlichkeit der beiden Lacke freuen.

Wie gefallen euch die Lacke? Habt ihr sie auch schon entdeckt? Welche Farbe gefällt euch am besten?