Dienstag, 16. Juli 2013

Review: essence "gel nails at home"-Sytsem - meine Erfahrung, Tipps und Tricks nach 10 Komplettanwendungen!

Hallo zusammen :)

eins vorab - das wird ein Post mit sehr sehr viel Information! Allerdings sollte er auch alle möglichen Fragen zu den gel nails at home klären, die ich hier noch nicht angesprochen habe.

vergangenen Freitag war ich nach Frankfurt zum essence "nail special" Bloggerevent eingeladen. Einen Eventbericht gibt es von mir an dieser Stelle keinen, sondern was viel Spannenderes: einen sehr ausführlichen Bericht zur im August erscheinenden "gel nails at home" Reihe von essence. Ehrlich, seit die Pressemitteilung kam, hab ich dauernd daran gedacht, mich gefragt, wie das wohl funktioniert, ob es hält was es verspricht... Für Nagellackverrückte wie mich, die noch nie Gelnägel hatten, ist das absolut spannendes Neuland! Und da die Kommentare von euch ebenfalls mehr als interessiert klangen, möchte ich euch nicht lange auf die Folter spannen und euch direkt davon berichten.

Meine bisherige Erfahrung basiert auf 10 Komplettanwendungen (ich Suchtiiiiiii ^^) . Zweimal habe ich es beim Event an mir selbst angewandt, zweimal zu Hause an mir und dann habe ich noch 6 meiner mutigen und ebenfalls neugierigen Mitbewohnerinnen die Nägel damit verschönert. Jetzt bin ich dabei zu schauen, ob die versprochene Haltbarkeit auch wirklich eingehalten wird.

Bevor ich zu meinen persönlichen Eindrücke komme, hier nochmal die Anwendung Schritt für Schritt:
  1. Nägel vorbereiten: in Form feilen, Nagelhaut zurückschieben.
  2. Mit einem mit Cleanser befeuchteten Wattepad die Nageloberfläche säubern und entfetten.
  3. Den Primer auf den kompletten Nagel auftragen.
  4. Die Peel Off Gel Base in einer etwas dickeren Schicht sorgfältig auftragen und die Nagelspitze ummanteln. Die 4 Finger zusammen und den Daumen separat, da nicht alle gleichzeitig in die Lampe passen.
  5. Die Peel Off Gel Base für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten.
Bis hier hin fiunktionieren der Colour-Look und der Natural-Look auf die gleiche Weise. Jetzt unterscheiden sie sich leicht:

Colour Look
  1. Nach dem Aushärten der gel base, ist eine klebrige Schicht  (Schwitzschricht) auf den Nägeln. Diese wird mit einem mit Cleanser befeuchteten Wattepad entfernt.
  2. Nägel wie gewohnt mit Nagellack lackieren und gut (!) trocknen lassen. Je nach Geschmack mit Nail Art verzieren.
  3. Eine etwas dickere Schicht des clear gel top coats präzise auftragen und die Spitze wieder ummanteln. Wie bei der gel base auch, wieder die 4 Finger und den Daumen für sich.
  4. Den clear gel top coat für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen.
  5. Schwitzschicht wieder entfernen - fertig!
Natural-Look
  1. Die Schwitzschicht nicht (!) entfernen, sondern den french gel top coat in einer etwas dickeren Schicht auftragen und die Nagelspitze ummanteln.
  2. Den french gel top coat für 60 Sekunden unter der Lampe aushärten lassen.
  3. Schwitzschicht entfernen - fertig!
Hinweis zum Natural-Look: möchte man das Nagelweiß mit einem Tip-Painter betonen, geht man vor wie beim Colour Look, d.h. man entfernt nach dem aushärten der gel base die Schwitzschicht um den Lack aufzutragen, den man dann auch gut durchtrocknen lassen muss.

Ich habe geplant euch für die Anwendung ein Video zu drehen, bzw. habe schon eins gedreht. Allerdings bin ich absoluter Neuling in Punkto Video-Bearbeitung. Lasst euch überraschen, was dazu noch kommt :)

Nach 10 Komplettanwendungen habe ich ein paar Tücken des Systems entlarvt und teilweise Lösungen gefunden:


Shrinkage
Es ist mir anfangs immer wieder passiert, dass sich die Gelschichten beim Aushärten zusammengezogen haben und an den Nagelrändern dann kein Gel mehr war. Das ist sehr ärgerlich, weil es unschöne Ränder gibt und man kein einheitliches Ergebnis hat, zumal der Lack an diesen Stellen auch wieder nicht vor Beschädigungen geschützt ist.
Tipp 1: Nach dem Gel schnell unter die Lampe! Das Gel ist im Gegensatz zu "richtigem" Gel doch eher flüssig und verläuft leicht. Wenn ihr das Gel also aufgetragen habt - ab unter die Lampe und gleich anmachen! Das macht echt einen Unterschied.

Tipp 2: Dieser Tipp hat das System für mich persönlich gerettet. Es wäre für mich sonst so gut wie unbrauchbar gewesen: wenn ihr das Gel auf die 4 Finger auftragt, härtet jeden kurz unter der Lampe für ca. 5 Sekunden an. Dann verläuft nichts mehr und es zieht sich auch nichts zusammen. Hat man das Gel auf dem letzten der 4 Finger aufgetragen, kommen diese gemeinsam für die vollen 60 Sekunden unter die Lampe.

Farblack
Das ist einerseits der größte Vorteil gegenüber anderen Gel-Systemen, aber gleichzeitig auch das ärgerlichste am System selbst: die Wartezeit bis der Nagellack durchgetrocknet ist.
Wenn ich mir die Nägel normal lackiere, reicht es mir, wenn der Nagellack ansatzweise trocken ist, dann kommt ein schnelltrocknender Überlack drauf und fertig!
Das funktioniert bei den gel nails at home leider nicht.
Ich würde euch zu einem Lack raten, der gut deckt und möglichst schnell trocknet! 

Dauer

Für den Natural-Look habe ich insgesamt etwa 20 Minuten gebraucht, danach waren die Nägel komplett fertig - das ist die schnelle Variante.
Beim Colour-Look kann eine Maniküre je nach Trocknungszeit des Farblacks und Nail Art Aufwand dauern. Ich schätze so 45 Minuten bis 1,5 Stunden. Nichts, wenn man es eilig hat!

Infos zu der Lampe und das Gefühl in den Fingern
Die Lampe funktioniert mit 28 UV-LED-Lämpchen, die jeweils 0,11 Watt haben, insgesamt also 3 Watt (zum Vergleich: richtige Studio-Geräte haben etwa 36 Watt!). Man könnte andere UV-Lampen mit ähnlicher Leistung ausprobieren, bevor man sich die von essence zulegt.

Auf die Lampe hat man ab Kaufdatum 2 Jahre Gewährleistung wie bei anderen elektrischen Geräten auch. Sollte sie also futsch gehen, kann man sie mit Kassenzettel beim Händler umtauschen.
Unter der Lampe ist es leicht warm. Manchmal hat man in den ersten Sekunden ein leicht brennendes, ziehendes Gefühl auf den Nägeln. Das ist aber nur wenigen passiert und auch nicht bei allen Nägeln. Keine Ahnung woran das liegt. essence meinte aber, dass es nicht weiter schlimm sei.

Zu den Produkten selbst:   


Cleanser - 2,49 € - 120 ml - 24 M haltbar
Wässrige und sehr alkoholhaltige Flüssigkeit, ich mag den Geruch :)
Ich habe für die 10 Anwendungen schon fast eine ganze Flasche aufgebraucht - man braucht ihn beim Colour Look ja ganze 3 mal (bevor man anfängt und nach jeder Gelschicht).
Allerdings, kommt man in der Regel ja über einen längeren Zeitraum damit hin, wenn man nicht wie ich, Nägel im Akkord macht... ;-)


Primer - 2,49 € - 8 ml - 24 M haltbar
Ebenfalls eine alkoholhaltige Flüssigkeit in einem kleinen Fläschchen. Mit dem Pinsel kann man sie gut auftragen und verteilen. Sie verflüchtigt sich sehr schnell, es ist quasi keine Trockenzeit notwendig.

  peel off gel base - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Sozusagen das "Untergel". Es ist klar, leuchtet unter der UV-Lampe weißlich, sodass man Patzer deutlich erkennt und direkt unter der Lampe mit einem Rosenholzstäbchen ausbessern kann, so mach ich das zumindest. Es ist für einen Lack eher dick/zäh, für ein Gel ziemlich dünn. Mit dem Pinsel komme ich wirklich sehr sehr gut zurecht. Das Gel lässt sich prima verteilen ohne Hügel zu bilden. Allerdings muss man erst ein Gefühl dafür kriegen, was die richtige Menge ist.

clear gel top coat - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Ist quasi das "Übergel" der Reihe. Es ist klar, hat aber in meinen Augen eine leicht gelbliche Färbung. Keine Ahnung warum, jedoch habe ich auch nicht den Eindruck, dass es die Farbe der Nägel verfälscht. Von der Konsistenz und Verarbeitung her, gleicht er der peel off gel base.

french gel top coat - 2,99 € - 7 ml - 12 M haltbar
Ähnlich wie ein sogenanntes "Make-Up-Gel" oder auch "Camouflage-Gel" ist es leicht milchig hautfarben eingefärbt. Die Nägel sehen damit wirklich sehr gleichmäßig aus, obwohl man sie noch durchsieht. Sehr natürlich und sehr gepflegt!
Es leuchtet unter der Lampe, so kann man Patzer besser erkennen und beseitigen.
Die Konsistenz und die Verarbeitung gleicht den beiden anderen Gelen.

  Eigenschaften der fertigen Nägel

Ich habe kein fremd-Gefühl auf meinen Nägeln, da die Schicht nur ein wenig dicker ist, als wenn ich normal mit Unter- und Überlack lackiere. Die Oberfläche ist sehr weich und glatt, ich sreiche die ganze Zeit darüber, weil es sich sooo toll anfühlt!

Das Gel ist nicht richtig hart, es fühlt sich eher gummiartig an. Wenn man es drauf anlegt, kann man mit einem spitzen Gegenstand Dellen in den Lack drücken, diese gehen aber nach kurzer Zeit wieder von alleine weg.

Der Glanz haut mich dagegen nicht wirklich vom Hocker, da glänzen viele Überlacke intensiver. Wenn er dagegen aber nach 10 Tagen ebenfalls noch so glänzt, ist das wiederum außergewöhnlich.

Man sollte nicht an den Nägeln rumknibbeln, klar, sonst löst sich die Schicht, wie es ja auch gedacht ist. Ansonsten hält bisher aber auch alles bombenfest. Dabei habe ich die Nägel nicht geschont: ich habe gespült und geputzt, vielen anderen Mädels die Nägel lackiert und dementsprechend mit Nagellackentferner hantiert usw. Ich habe nicht das Gefühl, dass man vorsichtig sein muss.

Allerdings ist meiner Mitbewohnerin gestern die komplette Schicht auf einem Nagel abgefallen, als sie sich mit dem Finger gekratzt hat. Sie hat aber auch so kurze Nägel, dass ich ihre Nagelspitzen nicht ummanteln konnte. Außerdem fetten ihre Nägel ziemlich schnell nach, Shellac konnte sie beispielsweise auch einfach abziehen... ^^





So, und hier seht ihr noch meine fertigen Nägel, die schon 3 Tage alt sind und noch fast wie neu aussehen. Ungewohnt, ROT, ich weiß auch nicht, was mich dazu gebracht hat, mir für einen Langzeittest ausgerechnet rote Nägel zu lackieren, wo mir die Farbe doch sonst nie auf die Nägel kommt.... ?!

Ich werde euch jedenfalls auf dem Laufenden halten und ein endgültiges Fazit meinerseits nachliefern. Bisher bin ich ziemlich zufrieden. Mit einer Kaufempfehlung will ich noch den Langzeittest abwarten - die Sachen gibt es ja sowieso erst ab August zu kaufen und ich will euch nicht unnötig hibbelig machen :D

Habt ihr den Bericht denn komplett gelesen? ;-)
Welche Infos sind für euch am hilfreichsten, worüber würdet ihr gerne mehr erfahren? Sagt euch das System zu? Was wären für euch die größten Vor- und Nachteile?


Weitere Berichte (teilweise vom Event, teilweise zu den Nägeln) findet ihr bei Britta, NinjaHase, Ina, Conny, Fio, Caro, Dani, Anni, Karina, Ekiem, Tanja und Caro.

Kommentare:

  1. Es sieht toll aus. Bin dann auf dein Langzeittest gespannt :)

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du mal ausprobieren, ob die Lampe auch normalen Lack schneller aushärtet? Ich bin nämlich ein muffel, wenns zum Topcoat kommt, ich denk mir immer, den einen Tag, den ich das jetzt trage, braucht die Mani keinen Topcoat.

    Wenn so eine Lampe auch normalen Lack schneller trocknen würde, wäre es definitiv eine Überlegung/Investition wert

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn dann einen speziellen UV-Nagellacke, die herkömmlichen denke ich nicht

      Löschen
  3. Du hast das richtig toll zusammengefasst und die Farbe, die du gewählt hast ist sooo schön *-*

    Ich hatte dich beim fliegenden Wechsel von Bus zu Bus kurz gesehen (was ja in der nächsten Gruppe) und konnte gar nicht richtig hallo sagen - worüber ich mir im Nachhinein in den Popo hätte beißen können! Da sieht man sich mal kurz und sagt nichtmal hallo :o

    Also sag ich einfach noch mal hier "Hallo" haha

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Bericht und so richtig schön ausführlich! :)
    Ich bin auf den Langzeittest gespannt! :)

    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  5. danke für den langen bericht.
    ich meine für den preis..ich würde da nichts perfektes erwarten.
    und die kleinen makel sind ja keine wo man sagen kann das bekommt man hin.
    also ich werde mich auf jedenfalls auf die lauer legen und schauen ob ich es ergattern kann..

    AntwortenLöschen
  6. Wow, zehn Komplettanwendungen! Wahnsinn! Das Ergebnis finde ich echt gut, allerdings wäre mir die Zeit für die Farbgelnägel echt zu lange, sogar 20 Minuten ist schon echt schwer :) Ein Langzeittest finde ich auch interessant, besonders wichtig wäre mir aber, wie die Nägel nach dem Ablösen aussehen, ob sie dann sehr aufgraut und die Oberfläche beschädigt ist und so. Und ob die Nägel durch eine häufige Anwendung spröde und brüchig werden? Das Ergebnis sieht aber wirklich super aus!
    Lg AnnaCatharina von caus4blog

    AntwortenLöschen
  7. Also 1. warum habe ich den Lack nicht??? 2. Dein Ergebnis ist viel toller geworden als meins, ich denke ich werde das 5-Sekunden-System auch mal ausprobieren, klingt für mich auf jeden Fall logisch, jeden Nagel kurz antrocknen zu lassen *thumbsup*.

    GLG Ina

    AntwortenLöschen
  8. ...mich würde intressieren ob die nägel danach genauso empfindlich sind wie bei "echten" gelnails. bis jetzt sind bei allen die gel nails hatten die nägel total kaputt gegangen und sehr dünn.

    im übrigen die nagellackfarbe ist zuckersüß *__*

    AntwortenLöschen
  9. Kann man die essence LED Lampe auch für andere Gel Lacke verwenden? Also zb. einen von Anni? Weil da sind mir die Lampen einfach zu teuer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich mich auch schon gefragt, ob man andere (Farb)Gele dazu nehmen kann...

      Löschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. oh ein toller Bericht! Und ja, hab ihn komplett gelesen ;) Ich bin sehr auf deine Langzeiterfahrung gespannt. Denn genau da liegt für mich am Ende auch der Knackpunkt, ob ich es kaufen werde oder nicht.

    AntwortenLöschen
  12. Heey
    Ich habe dich zum TAG der Wahrheit getaggt. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst!

    >> http://beautycoral.blogspot.de/2013/07/tag-der-wahrheit.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Wow vielen Dank für diese ausführliche Vorstellung. Mich interessiert das Set ja sehr, besonders weil es im preislichen Rahmen liegt und für einen normalsterblichen nicht utopische 150€ kostet :D

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  14. coole sache:) ich bin auch schon auf deinen Langzeittestbericht gespannt...ich habe vor einiger zeit mein glück mit gel versucht, nach ca 5 monaten hatte ich meine nägel wieder einigermaßen heile....ich finde aber trotzdem gelnägel persönlich total schick....es ist mir aber auf jeden fall zu anstrengend...da lackier ich lieber normal und kann in der trocknungszeit andere dinge tun^^wenn sich bei dir das system bewährt, werde ich es vllt mal probieren...:) es sieht auf jeden Fall schon mal sehr schick aus:)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön! Kannst du bitte mal testen, was passiert, wemn man den basic weglässt? Muss man die nägel dann abschleifen? Kannst du mir bitte auf meinem profil antworten? Danke! <3

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin auch auf das Langzeiterbegnis gespannt, das wäre dann was, das ich mir zum Beispiel zum geburtstag wünschen könnte. Weißt du, ob das nur mit Essencelacken geht oder auch mit Lacken von anderen Marken? Ich habe nämlich gar keinen Lack von essence...
    Liebe Grüße Emma♥

    AntwortenLöschen
  17. Ein wirklich toller Post :D Sehr informativ :) Klingt ja bisher estmal recht positiv :) Hoffentlich bleibt das auch so :) Liebe Grüße :)

    melody-of-beauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. ich fands auch super spannend sie vor ort zu testen. der Tip mit den 5sek werde ich testen :)

    LG Fio

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es sehr interessant und mich hat es auch super angesprochen aber ich hätte nicht gedacht dass es so lange dauert. Bei mir muss alles immer schnell gehen =)
    Ich finde deinen Nagellack übrigens sehr schön! :)
    LG <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch <3
Zu viel Eigenwerbung führt aber dazu, dass ich den Kommentar lösche.